25.09.2017

Lafer eröffnete Gastroshop von GTA

Die Eröffnung des neuen Gastroshops von Großküchenhersteller GTA geriet zur perfekten Bühne für Österreichs prominentesten Koch-Export nach Deutschland: Johann Lafer.

Mit der Gastroshop-Neueröffnung im September feierte GTA gleichzeitig 20-jähriges Jubiläum am Standort in Loosdorf, der 1997 in Betrieb genommen wurde. Der Gastroshop ist für GTA ein stark wachsender Vertriebskanal, der immer größere Formen annimmt, deshalb war die Investition in den Relaunch wichtig, um den Kunden im Bereich der Küchenausstattung ein neues Kauferlebnis bieten zu können.

V. l.: GTA-Geschäftsführer Velimir Sever, GTA-Eigentümer Wolfgang Hohnhaus, Premium-Fleischer Christoph Zotter, Finanzminister Hans Jörg Schelling, Johann Lafer und GTA-Eigentümer Peter Jansenberger

In einem viermonatigen Umbau wurde ein völlig neues Konzept auf die Beine gestellt. Der Gastroshop ist somit nicht mehr wiederzuerkennen. Neben der 600 Quadratmeter großen Verkaufsfläche wurden 200 Quadratmeter neue Lagerbereiche und Konferenzräume für Besprechungen und Kundenveranstaltungen geschaffen. Aufgewertet wurde auch die Außenoptik des Gebäudes: Der Bau glänzt mit einer neuen Fassade, neuen Logos entworfen, Grünflächen neu angelegt und neue Parkplätze geschaffen – das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Wenige Tage nach der offiziellen Eröffnung wartete der Gastroshop von GTA gleich mit einem kulinarischen Highlight auf. Der steirische Starkoch im deutschen Fernsehen Johann Lafer besuchte das Outlet in Loosdorf. Lafer bekochte 50 VIP-Gäste in der Showküche des neuen Gastroshop mit einem dreigängigen Menü aus Hummerschwänzen, Rinderfilet und einer Dessert-Trilogie. Die geladenen Gäste aus den Bereichen Medien, Gastronomie sowie der Gemeinschaftsverpflegung fanden den Vortrag und die Kochvorführung höchst interessant und amüsierten sich köstlich während der Plauderei. Mit im Schlepptau hatte Lafer Österreichs Finanzminister Hans Jörg Schelling. Die Beiden kennen sich seit vielen Jahren, Schelling, der gemeinsam mit seiner Tochter ein Weingut in Herzogenburg betreibt, beliefert den Steirer mit seinen Kreszenzen aus dem Traisental.

Merken