07.11.2017

Erster Auftritt für STAHL HRS auf der MEDICA.

Zum ersten Mal auf der MEDICA vertreten ist die STAHL Hygienic Room Solutions GmbH (Ötigheim/Rastatt). Das 2016 gegründete Unternehmen entstand als Spin-off der Maquet-Gruppe nach Übernahme durch die Hohnhaus & Jansenberger Gruppe (München). Auf der MEDICA präsentiert der Spezialist für modulare Räume sein neues Raumsystem mit Wänden, Türen und Decken in Halle 13 am Stand A22. Den Standplatz und das Motto „we care“ teilt sich STAHL HRS mit seiner ebenfalls zur Hohnhaus & Jansenberger Gruppe gehörigen Schwesterfirma medifa GmbH & Co. KG (Spezialist für OP-Tische mit Zubehör, Untersuchungs- und Behandlungsstühle und medizinisches Funktionsmobiliar).

In 100 % Eigenfertigung aus Deutschland: das modulare Wand-, Tür- und Decken-System für den schlüsselfertigen OP.

Mit dem modularen Wand-, Tür- und Decken-System der STAHL Hygienic Room Solutions GmbH (STAHL HRS) lassen sich vom schlüsselfertigen OP über die Intensivstation bis zur Sterilisation komplette Räume in individueller Planung erstellen. STAHL HRS steht den Auftraggebern dabei von der Planung bis zur Inbe-triebnahme zur Seite und übernimmt auch die Integration des benötigten Zubehörs, wie zum Beispiel Schränke, Bildschirme, Lüftungselemente, Raumleuchten und medizinische Geräte. Durch die Übernahme der kompletten Schnittstellen-Klärung mit den Zulieferern durch die STAHL HRS können sich die Kunden auf passgenaue Integration und reibungslose Abläufe verlassen.

Alle Wände, Türen und Decken des Systems werden in Eigenfertigung an einem einzigen Standort in Deutschland hergestellt – Qualität, zu 100 Prozent made in Germany. Dabei kann STAHL HRS im Verbund der Gruppe direkt auf eine Fertigungskapazität von rund 250 Mitarbeitern und ca. 30.000 qm Produktionsfläche zugreifen.

Das Leistungsspektrum der STAHL HRS reicht von der Planung (Revit) und die Schnittstellen-Klärung mit den Zubehörlieferanten über Konstruktion und Fertigung bis zur schlüsselfertigen Montage durch ein eigenes Montageteam.

„Für uns haben die Wünsche des Kunden und seine Zufriedenheit oberste Priorität. Wir verkaufen nicht nur einfach ein erstklassiges Produkt – sondern auch der Dienstleistungsgedanke wird bei uns ganz groß geschrieben. Unsere Kunden sollen sich von der ersten Beratung bis zur Abnahme immer in besten Händen fühlen.“, erläutert Matthias Ritschel, Geschäftsführer der STAHL Hygienic Room Solutions GmbH die Firmenphilosophie.

Das Raumsystem der STAHL Hygienic Room Solutions GmbH

Kompromisslos keimfrei: Mit dem System der STAHL Hygienic Room Solutions GmbH (STAHL HRS) können komplette, voll-hygienische Räume in kurzer Zeit aufgebaut und bei Bedarf umgebaut werden. Das System passt sich flexibel an wechselnde Anforderungen an, Umbauten oder Erweiterungen lassen sich schnell und einfach realisieren.

Die selbsttragende Unterkonstruktion ermöglicht bereits in der Aufbauphase die innenliegende Installation von Elektro-, Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Das zügige Zusammenspiel aller Gewerke spart Zeit und sorgt für einen raschen Projektfortschritt.

Das Raumsystem von STAHL HRS hält Über- oder Unterdruck-situationen stand. Die Elemente bilden eine abgeschlossene Einheit ohne schimmelanfällige Silikonfugen. Die flächenbündige Integration von Einbauten sorgt für eine leichte Reinigung, auch bei höchsten Hygieneansprüchen. Wände und Decken aus dem STAHL HRS Raumsystem sind gegen (krankenhaus-)übliche Reinigungs- und Desinfektionsmittel resistent. Auf Wunsch können die Elemente zusätzlich antibakteriell beschichtet werden.

Mit den vielfältigen Gestaltungsoptionen lassen sich auch aus-gefallene Raumkonzepte verwirklichen: flächenbündige Glas-elemente, individueller Digitaldruck, farbige Pulverbeschichtung oder LED-Lichteffekte bringen Design und Farbe ins Spiel.

STAHL HRS – ein junges Unternehmen mit langer Tradition.

Die STAHL Hygienic Room Solutions GmbH gibt es offiziell erst seit 2016, sie kann aber trotzdem auf eine fast 90-jährige Firmen-geschichte blicken. STAHL HRS geht zurück auf ein Unternehmen der Stahlverarbeitung, das seit Mitte der 1960er auf die Entwicklung und Realisation modularer Räume spezialisiert war (zuletzt: variable Operationsräume der Firma Maquet). 2015 wurde dieser Bereich von der Hohnhaus & Jansenberger Gruppe (München) übernom-men und 2016 als eigenständige GmbH ausgegründet.

Seitdem entstehen hier unter neuer Leitung vollhygienische Räume für Krankenhäuser und für Grossküchen und die Gastronomie. Das Leistungsspektrum reicht dabei von der Beratung und Planung über Engineering und Fertigung bis zu Montage und Service aus einer Hand.

Mit dem modularen, eigengefertigten Raumsystem der STAHL Hygienic Room Solutions GmbH (Ötigheim) lassen sich komplette Hygieneräume schnell und flexibel planen und aufbauen. Das Unternehmen bietet das komplette Leistungsspektrum von Planung (Revit), Konstruktion, Fertigung und Montage bis zur Schnittstellen-Klärung mit Zubehörlieferanten.


Das modulare Hygieneraumsystem der Stahl Hygienic Room Solutions GmbH (Ötigheim) überzeugt mit seinen perfekt aufeinander abgestimmten Wänden, Türen und Decken. Eine robuste Konstruktion, pflegeleichte Oberflächen und erstklassige Materialien sorgen für optimale Hygiene und eine extrem lange Lebensdauer.